Ein gesundes Frühstück – der perfekte Start in den Tag

Ein gesundes Frühstück – der perfekte Start in den Tag

Ein gesundes Frühstück – der perfekte Start in den Tag
[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Ein gesundes Frühstück - der perfekte Start in den Tag?!

Inhalt

Das Frühstück. Wichtigste Mahlzeit des Tages oder doch überflüssig?

Ich gebe zu diese These klingt gewagt. Doch glaubt man neuesten Studien, wird die Fassade dieser alten Weisheit schnell brüchig. Die positiven Effekte, die mit einer ausgiebigen ersten Mahlzeit des Tages einhergehen, können nicht zwingend auf diese zurückgeführt werden. Wer ordentlich frühstückt, isst im Laufe des Tages also nicht zwangsläufig weniger. Genauso wie die nur mäßig erhöhte Stoffwechselrate, die gesteigerte Kalorienzufuhr nicht ausgleicht. Wir nehmen also nicht ab und auch, dass es sich mit gefülltem Magen konzentrierter arbeitet, lässt sich nicht eindeutig belegen.

Andere Studien, die sich mit der gleichen Problematik befassten, kamen jedoch zu einem komplett gegenteiligen Ergebnis. Nach deren Aussage senkt ein gesundes Frühstück das Risiko an Diabetes zu erkranken beträchtlich. Zudem leiden frühstückende Menschen seltener an Übergewicht.

Was ist nun richtig und was falsch? Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass die Frage ob ein Frühtsück nun gesund ist oder nicht, letztlich auch eine Frage danach ist was uns gut tut und was nicht. Genießen wir die Zeit morgens in Ruhe oder stresst es uns noch mehr zu wissen, dass wir zeitiger aufstehen müssen?

Für mich persönlich bedeutet die erste Mahlzeit des Tages mehr als eine reine Aufnahme von Nahrung. Ein gutes und gesundes Frühstück entschleunigt den Start in den Tag. Für uns bedeutet es Familienzeit und ein wenig Ruhe bevor der Alltag alle in verschiedene Richtungen treibt.

Wieso sich also die Mühe machen?

Andere Studien, die sich mit der gleichen Problematik befassten, kamen jedoch zu einem komplett gegenteiligen Ergebnis. Nach deren Aussage senkt ein gesundes Frühstück das Risiko an Diabetes zu erkranken beträchtlich. Zudem leiden frühstückende Menschen seltener an Übergewicht.

Was ist nun richtig und was falsch? Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass die Frage ob ein Frühtsück nun gesund ist oder nicht, letztlich auch eine Frage danach ist was uns gut tut und was nicht. Genießen wir die Zeit morgens in Ruhe oder stresst es uns noch mehr zu wissen, dass wir zeitiger aufstehen müssen?

Für mich persönlich bedeutet die erste Mahlzeit des Tages mehr als eine reine Aufnahme von Nahrung. Ein gutes und gesundes Frühstück entschleunigt den Start in den Tag. Für uns bedeutet es Familienzeit und ein wenig Ruhe bevor der Alltag alle in verschiedene Richtungen treibt.

3 Vorteile eines gesunden Frühstücks

  • Sich morgens Zeit für ein gesundes Frühstück zu nehmen, entschleunigt den Start in den. Bei einer Tasse Kaffee kurz über den bevorstehenden Tag zu sprechen oder auch nachzudenken, hilft sich auf wichtige Dinge zu fokussieren und Kraft zu schöpfen.
  • Laut diverser Beobachtungsstudien sind Menschen, die frühstücken oftmals fitter und gesünder als Menschen, die ohne etwas zu essen das Haus verlassen.
  • Wer morgens gesund frühstückt verhindert später von Heißhungerattacken heimgesucht zu werden. Grund dafür ist ein langsames Ansteigen des Blutzuckerspiegels durch den Verzehr guter Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten oder Ballaststoffe.

Ein gesundes Frühstück - unbedingt notwendig oder doch nicht?! Aus der Sicht einer Ernährungsexpertin.

Martina Amon von Nomavita im Interview.

© Martina Amon - NomaVita Foodcoaching & Stressmanagement
© Martina Amon - NomaVita Foodcoaching & Stressmanagement

Martina, du bist Diätassistentin, Sozialpädagogin, Ernährungsberaterin und hast vor Kurzem deinen Videokurs zum Thema „Die 10 Wochen Formel – Dein Weg zum Wohlfühlgewicht“ veröffentlicht. Hast du dich schon immer für gesunde Ernährung interessiert oder gab es einen konkreten Anlass der dich veranlasst hat, dich beruflich in diese Richtung zu entwickeln?

Ich habe selbst mal 13kg mehr gewogen und kenne den ständigen Kampf mit Diäten. Ständig gibt es neue Programme und ab jetzt soll alles anders sein. Am Ende ist es immer das gleiche… langfristig sind die Kilos wieder drauf. Durch meine jahrelange Erfahrung mit meinen Kunden und auch aus eigener Erfahrung konnte ich so ein Konzept entwickeln, was rein gar nichts mit einer Diät zu tun hat. Sondern eine Schritt für Schritt Anleitung ist, das eigene Wohlfühlgewicht zu finden.

 

Das Frühstück – um das es heute gehen soll, galt lange als wichtigste Mahlzeit des Tages. Egal was auf die Teller kam Hauptsache man verließ das Haus nicht mit leerem Magen. Doch mittlerweile werden auch Gegenstimmung laut. Wie stehst du als Ernährungsberaterin zum Thema Frühstück? Sollte man unbedingt frühstücken oder kann man die erste Mahlzeit auch auf später verschieben?

Jeder Mensch ist anders und jeder braucht etwas anderes. Ein Körper der es seit Jahren gewohnt ist, das Haus zu verlassen ohne Frühstück, der kommt damit gut zurecht. Wichtig ist immer nur, wenn es weniger Mahlzeiten sind, trotzdem alle Nährstoffe zu decken, sonst endet der Abend im Heißhunger. Diesen Fehler beobachte ich häufig bei meinen Kunden. Tagsüber wird zu wenig gegessen oder nicht die richtige Kombination und am Abend Gnade dem Kühlschrank.

 

Wie sollte deiner Meinung nach ein optimales Frühstück aussehen?

Es sollte unbedingt nicht nur aus Kohlenhydraten wie Brot mit Marmelade bestehen, das fördert den Heißhunger. Sondern wichtig ist die Kombination mit Eiweiß und Fett, z.B. durch Quark, Käse, Nüsse, Avocado, etc. und natürlich ein Obst.

 

Gerade jetzt, zu Beginn des Frühjahrs, haben viele den Wunsch den überflüssigen Pfunden den Kampf anzusagen. Kann das richtige Frühstück auch beim Abnehmen helfen bzw. dieses große Vorhaben unterstützen?

Auf jeden Fall. Wer seine erste Mahlzeit sinnvoll zusammenstellt, beugt Heißhunger vor und in der Regel wird auch der restliche Tag beim Essen deutlich sinnvoller gestaltet, als wenn man mit einer Brezel und einem Kaffee beim Bäcker startet. Und ob die erste Mahlzeit um 7 oder 11 stattfindet, wichtiger ist, wie sie zusammengesetzt ist. Dazu habe ich in meiner 10-Wochen-Formel ein super einfaches System entwickelt, wie jeder lernt seine Mahlzeiten sinnvoll zusammenzustellen. Egal was er gerne ist, jedes Essen lässt sich kombinieren, so dass es ausgewogen ist.

 

© Martina Amon - NomaVita Foodcoaching & Stressmanagement

5 Rezeptideen für euren Start in den Tag
von Frühstücks-Burger bis zum Muffin

Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück besteht bestenfalls aus hochwertigen Eiweißen, gesunden Kohlenhydraten, Fetten, Mineralstoffen und Vitaminen in Form von Obst oder Gemüse.

Gesundes Frühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?