Einfaches Schokoladeneis in 5 Schritten selber machen

[Beitrag enthält Werbung]

Einfaches Schokoladeneis – so machst du den Klassiker zu Hause selbst

Mit der ersten Frühlingssonne steigt sie in jedem von uns auf – die Lust auf leckeres Eis. Mit diesem einfachen Rezept für die Eismaschine macht auch ihr euer Schokoladeneis ab jetzt garantiert selbst.

Einfaches Schokoladeneis selber machen

Die zwei Wege der Schokoladeneis – Herstellung in den heimischen vier Wänden

Schokoladeneis mithilfe einer Eismaschine selber machen

Wer kann zu einem cremigen Schokoladeneis schon „nein“ sagen? Die wenigsten, da bin ich mir sicher. Gibt es doch nicht viele Desserts, die gleichzeitig erfrischend und schokoladig sind – perfekt also für die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres. Doch wie kann es gelingen, den Klassiker in Eigenregie herzustellen? Schokoladeneis zu Hause selber machen – geht das überhaupt?

Die Antwort auf diese Frage ist so simpel wie die Zubereitung selbst – natürlich ist es möglich, cremiges Eis zu Hause selber herzustellen. Dabei gibt es zwei grundlegende Möglichkeiten, wie dies gelingen kann. Die erste und zugleich komfortabelste Option ist die Eisherstellung in der Eismaschine. Eine zuvor vorbereitete Eisgrundmasse wird hierbei in den Behälter der Eismaschine gegeben und für gut 60 Minuten unter permanentem Rühren tief gekühlt. Als Ergebnis erhält man ein wunderbar cremiges Eis, das garantiert jeden Fan begeistern wird.

Schokoladeneis ohne Eismaschine selber machen

Natürlich ist auch möglich, auf den Einsatz einer Eismaschine bei der Eisherstellung zu verzichten. Die vorbereitete Eismasse wird dabei in einen frosttauglichen Behälter gefüllt und bis zur gewünschten Konsistenz im Tiefkühler gefroren. Dabei sollte man nur darauf achten, die Masse regelmäßig zu rühren, um die Bildung von zu großen Eiskristallen zu verhindern.

Einfaches Schokoladeneis selber machen

Eismaschine vs. Zubereitung per Hand – der Vergleich

Doch welche Methode ist denn nun die Beste – die Zubereitung per Hand oder mithilfe einer Maschine? Die Vorteile der maschinellen Eiszubereitung liegen auf der Hand – sie ist einfacher und komfortabler gestaltet, das Eis gefriert wesentlich schneller und das Ergebnis ist, durch das permanente Rühren, in den meisten Fällen ein besseres. Nachteilig ist ganz klar, dass Eismaschinen wesentlich teurer in der Anschaffung sind und Lagerfläche benötigen. Doch für alle, die Eis lieben, gerne in der Küche experimentieren und ein bisschen Platz zur Verfügung haben, lohnt sich die Anschaffung einer Eismaschine auf jeden Fall.

[Werbung] Die Eismaschine VANILJE von Wilfa

Mein persönlicher Favorit unter den Zubereitungsarten ist ganz klar die Eisherstellung mit Maschine. So wie mit der Eismaschine VANILJE von Wilfa. Cremiges Eis für die ganze Familie in 60 Minuten ist damit dank des 1,5 Liter Behälters kein Problem mehr. Der Fantasie sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt – ob leckeres Schokoladeneis, Erdbeereis oder weihnachtliches Bratapfeleis – mit dieser Maschine werden alle Geschmäcker zufriedengestellt. Besonderes Highlight ist dabei neben der zuverlässigen Rühr-Funktion, die Möglichkeit, das Eis in der Maschine kühl zu halten. Auch ein Vorfrosten ist dank des eingebauten Kompressors nicht notwendig.

Noch nicht genug Eis gegessen? Hier gibts noch mehr.

Rezept einfaches Schokoladeneis selber machen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Mit der ersten Frühlingssonne steigt sie in jedem von uns auf – die Lust auf leckeres Eis. Mit diesem einfachen Rezept für die Eismaschine macht auch ihr euer Schokoladeneis ab jetzt garantiert selbst.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    50 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 50 Minuten

Zutaten

6 Portionen
100 gZartbitterkuvertüre
400 mlVollmilch
200 mlSchlagsahne
1 TLVanillepaste
3 ELBackkakao
1Ei
2Eigelb
1Prise Salz
Schokodrops nach Wahl

Utensilien

  • 1 Kleiner Topf (Fassungsvermögen 1,5 Liter)
  • Handrührgerät*
  • 2 Schüsseln
  • Eismaschine

Zubereitung

  1. Die Kuvertüre grob hacken. Die Milch zusammen mit der Sahne erhitzen und die gehackte Kuvertüre darin schmelzen.
  2. Die Eier trennen. Anschließend die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und der Vanillepaste schaumig aufschlagen. Das Eiweiß getrennt vom Eigelb zusammen mit 1 Prise Salz steif schlagen.
  3. 3 EL der heißen Schokoladen-Milch-Mischung zum Eigelb geben und unterrühren.
  4. Anschließend die Eigelb-Mischung vorsichtig zur warmen Schokoladen-Milch geben und unter ständigem Rühren auf ca. 70 Grad erhitzen, den Eischnee hinzufügen, alles vom Herd nehmen und 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
  5. Die Eismasse in die Eismaschine geben und 50 – 60 Minuten gefrieren lassen. Während des Kühlvorgangs die Schokodrops hinzugeben. Wer das Eis gerne noch etwas fester mag, kann es anschließend noch einmal für 2 h in die Gefriertruhe geben.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kaleidoscopic.kitchen auf Instagram oder nutze den Hashtag #kochenmitkaleidoscopickitchen.

[Werbung] Habt ihr alles was ihr für dieses Rezept benötigt?

Habt ihr alles, was ihr für dieses Rezept benötigt? Falls nicht, bekommt ihr das richtige Zubehör direkt hier bei Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich ein kleine Provision an qualifizierten Verkäufen. Der Preis erhöht sich für euch jedoch nicht. Mehr zum Thema Affiliate Links erfahrt ihr hier.*

Affiliate Links

*Diese Seite enthält Affiliate Links von Amazon.de, die dabei helfen diesen Blog zu finanzieren. Kaufen Sie etwas über einen der Links, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Sie. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin und die ich selber nutze. Wenn Sie dazu Fragen haben, dürfen Sie mich gerne kontaktieren. Da es sich bei den Links um reine Textlinks handelt, werden auf der Seite von Kaleidoscopic Kitchen keine Cookies gesetzt. Mehr Informationen darüber findet Sie auch hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.