Klassische Spitzbuben mit Hagebutten Konfitüre

Klassische Spitzbuben mit Hagebutten Konfitüre

[Beitrag enthält Werbung]

Klassische Spitzbuben mit Hagebutten Konfitüre

Sucht ihr nach einem Plätzchenrezept, das schnell zu machen ist und auch ohne aufwendige Verzierungen oder Dekoration ein echtes Highlight auf dem weihnachtlichen Plätzchenteller darstellt, dann sind diese klassischen Spitzbuben genau das Richtige für euch.

Klassische Spitzbuben – welcher Teig eignet sich am besten?

Genau wie bei vielen anderen weihnachtlichen Plätzchen Klassikern ist auch bei Spitzbuben der Grundteig ein reiner Mürbeteig bestehend aus Zucker, Butter und Mehl. Dazu kommt ein Ei, um den Teig für das notwendige Ausrollen geschmeidiger zu halten. Eine Prise Salz, etwas Zimt und Vanille unterstützen den feinen Geschmack. Gemahlene Mandeln sorgen für die mürbe Konsistenz und verleihen ein feines Aroma.

Welches Mehl bietet sich am besten für die Herstellung klassischer Spitzbuben an?

Typ 550, Typ 405, Weizenmehl, Dinkelmehl, Vollkornmehl – die Auswahl an Mehlsorten ist nicht nur scheinbar unendlich, sondern oftmals auch vollkommen unübersichtlich. Aufgrund der feinen Struktur ist daher für die meisten Plätzchensorten Weizenmehl Typ 405 am besten geeignet.

Wie lange kann der rohe Teig aufbewahrt werden?

Da die Teigbasis für die klassischen Spitzbuben Ei enthält, sollte der rohe Teig nicht länger als ein oder zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

[Werbung] Welche Konfitüre oder Fruchtgelee sollte für Spitzbuben verwendet werden?

Grundsätzlich kann man sagen, dass hier erlaubt ist, was schmeckt. Doch sollte man darauf achten, dass in der verwendeten Konfitüre keine Fruchtstücke oder Kerne enthalten sind. Glatte Gelees oder Konfitüren lassen sich besser verarbeiten. So wie die Hagebutten Konfitüre von Maintal Konfitüren. Die glatte Struktur des Aufstrichs ermöglicht ein präzises Auftragen und der fein herbe fruchtige Geschmack stellt die perfekte Ergänzung zum mürben Teig der Kekse dar. Mehr über die tollen Produkte von Maintal Konfitüren erfahrt ihr direkt hier:

Wie bewahrt man Spitzbuben am besten auf und wie lange sind sie haltbar?

Auch bei der Aufbewahrung der fertigen Plätzchen sollte man nichts dem Zufall überlassen. Nicht jede Dose eignet sich gleich gut, um knusprige Leckerbissen auch knusprig zu halten. Große und möglichst luftdicht verschließbare Dosen* aus Blech oder Kunststoff eignen sich grundsätzlich am besten für die Aufbewahrung klassischer Spitzbuben und anderer Weihnachtsspezialitäten. Zudem sollten die Kekse komplett ausgekühlt und die Marmelade getrocknet sein, bevor sie eingelagert werden können. Beachtet man dies bleiben die klassischen Spitzbuben in der richtigen Dose gut 4 Wochen frisch.

Rezept Klassische Spitzbuben

Sucht ihr nach einem Plätzchenrezept, das schnell zu machen ist und auch ohne aufwendige Verzierungen oder Dekoration ein echtes Highlight auf dem weihnachtlichen Plätzchenteller darstellt, dann sind diese klassischen Spitzbuben genau das Richtige für euch.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    45 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 15 Minuten

Zutaten

25 Stück
250 gMehl
120 gButter in Stückchen
100 gZucker
50 ggemahlene Mandeln
1 TLVanillepaste
1Prise Salz
1/4 TLZimt
1Ei
200 gHagebutten Konfitüre
Puderzucker zum Bestreuen

Utensilien


Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und anschließend für 1 h kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Anschließend den gekühlten Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen und mithilfe einer runden Ausstechform mit Wellenrand Kreise (Durchmesser ca. 4 cm) ausstechen. Von der Hälfte der Kreise mit einer kleinen runden oder alternativ einer sternförmigen Ausstechform ein Loch in die Mitte stechen.
  4. Die Kreise anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für 9-10 Minuten im Backofen backen und abkühlen lassen.
  5. Die Teigreste wieder zu einem kompletten Teig kneten und den Backvorgang wiederholen, bis der Teig komplett aufgebraucht ist.
  6. Sind alle Kekse abgekühlt, die Oberteile (mit Loch) fein mit Puderzucker bestäuben und die Konfitüre in einem kleinen Topf erwämen.
  7. Anschließend die Unterseite (ohne Loch) mit Konfitüre bestreichen und die Oberseite darauflegen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kaleidoscopic.kitchen auf Instagram oder nutze den Hashtag #kochenmitkaleidoscopickitchen.

Klassische Spitzbuben mit Hagebutten Konfitüre

[Werbung] Habt ihr alles was ihr für dieses Rezept benötigt?

Habt ihr alles, was ihr für dieses Rezept benötigt? Falls nicht, bekommt ihr das richtige Zubehör direkt hier bei Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich ein kleine Provision an qualifizierten Verkäufen. Der Preis erhöht sich für euch jedoch nicht. Mehr zum Thema Affiliate Links erfahrt ihr hier.*

Noch mehr Ideen mit den Konfitüren von Maintal findet ihr hier:

Fruchtige Ostertorte

Fruchtige Ostertorte

Fruchtige Ostertorte mit Hagebutten Hiffenmark Eine luftig fruchtige Creme, der Boden aus knusprigen Schokoladenkeksen und eine süße Tortendekoration, die die Herzen aller Schokoladenfans höher schlagen lässt. …
Weiterlesen

Affiliate Links

*Diese Seite enthält Affiliate Links von Amazon.de, die dabei helfen diesen Blog zu finanzieren. Kaufen Sie etwas über einen der Links, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Sie. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin und die ich selber nutze. Wenn Sie dazu Fragen haben, dürfen Sie mich gerne kontaktieren. Da es sich bei den Links um reine Textlinks handelt, werden auf der Seite von Kaleidoscopic Kitchen keine Cookies gesetzt. Mehr Informationen darüber findet Sie auch hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.