Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

[Text enthält Werbung]

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Bunt, bunter, Bunte Buddha Bowl – der aus den USA stammende Foodtrend ist nicht nur optisch eine echte Augenweide. Auch geschmacklich stielt die bunte Salatschüssel – in diesem Fall getoppt von einem leckeren Garnelenspieß mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood – so manchem herkömmlichen Teller die Show.

Garnelen - Proteinkick aus den tiefen des Ozeans

Wer Meeresfrüchte mag, wird sie aller Wahrscheinlichkeit nach lieben – Garnelen. Ob gegrillt, gebraten, gebacken, im Salat oder mit leckeren Dips – die kleinen Krustentiere lassen so manches Gourmetherz höher schlagen. Doch lange vorbei ist sie, die Zeit, da die leckeren Meeresbewohner nur der Oberschicht vorbehalten waren.

Garnelen haben unsere Supermärkte erobert und das zu Recht. Kann man sie aufgrund ihres hohen Proteingehaltes doch als echtes Superfood für alle Fitnessfans bezeichnen. Zudem strotzen sie gerade zu vor Jod. Einem für uns unverzichtbaren Spurenelement. Auch bei allen Abnehmwilligen sollten die kleinen Meeresfrüchte fest in den Ernährungsplan integriert werden. Sie enthalten keine Kohlenhydrate und extrem wenig Fett.

Zwei bunte Buddha Bowls mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

White Tiger Garnelen von Escal Seafood (*Werbung)

Da ich persönlich ein riesen Fan von Meeresfrüchten aller Art bin, hab ich mich natürlich unheimlich gefreut, die White Tiger Garnelen von Escal Seafood testen zu dürfen. Überzeugt hat mich neben dem Geschmack eine Sache ganz besonders – die Qualität.

 

“Essen bedeutet mehr als reine Nahrungsaufnahme. Essen bedeutet genießen – mit Freude und allen Sinnen.” (Quelle: Escal Seafood)

 

Wie bei allen Produkten des französischen Familienunternehmens ist die Qualität auch bei den White Tiger Garnelen herausragend. Das hat seinen Grund. Die Zusammenarbeit mit zertifizierten Aquafarmen in Equador garantiert Produkte erstklassiger Güte. Die Tiere erhalten Futter aus vertrauensvoller Quelle und haben zudem einen größeren Bewegungsfreiraum als Artgenossen anderer Farmen. Grund hierfür ist eine niedrigere Populationsdichte, die sich letztlich auch auf die Größe der Garnelen auswirkt.

Geschmacklich ist dem wohl kaum noch etwas hinzuzufügen. Das Fleisch ist saftig und passt perfekt zu allen Varianten von Pasta, Salaten oder Grillgerichten.

Zwei bunte Buddha Bowls mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood
Zwei bunte Buddha Bowls mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Ein Mops kam an das Fotoset… Ja, genau das passiert, wenn man  einmal kurz nicht aufpasst… Hauptsache es hat geschmeckt.

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Bunt, bunter, Buddha Bowls – wie die farbenfrohen Schüsseln ihren Namen nun wirklich erhielten wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Legenden um die Entstehung ranken sich viele. Ob nun das Aussehen der prallgefüllten Schalen an den Bauch eines Buddhas erinnert oder der Name eher aus einer zen-buddistischen Ernährungsweise herrührt, ist nicht ganz klar. Feststeht jedoch, dass der heute aus den USA stammende Trend, nicht nur extrem lecker und sondern auch noch gesund ist.

Getoppt mit einem zarten Garnelenspieß wird aus gesund und lecker zum Schluss ein echter Gaumenschmaus.

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Autorkaleidoscopickitchen
BewertungSchwierigkeitAnfänger

Bunt, bunter, Buddha Bowl – der aus den USA stammenden Foodtrend ist nicht nur optisch eine echte Augenweide, auch geschmacklich überzeugt der bunte Mix aus Aromen und Vitaminen. Getoppt von einem würzigen Garnelenspieß gibts zusätzlich noch eine extra Portion Proteine oben drauf. Wer kann da schon “nein” sagen?

Zwei bunte Buddha Bowls mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Menge2 Portionen
Vorbereitungszeit10 minKochzeit21 minGesamte Zeit31 min

 60 g trockene Reisnudeln
 2 Handvoll Salatmischung (verschiedene Blattsalate)
 ½ geschälte Mango
 70 g frische Zuckerschoten
 150 g Kräuterseitlinge
 3 Frühlingszwiebeln
 50 g Sprossen
 200 g White Tiger Garnelen von Escal Seafood
 4 EL Rapsöl
 5 EL Thai Sweet Chilisauce
 4 EL Limettensaft
 2 Knoblauchzehen
 2 TL braunen Zucker
 Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Fischsauce

Vorbereitung
1

Die White Tiger Garnelen auftauen.

2

Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Sprossen waschen und ebenfalls abtropfen lassen. Alles beiseite legen.

3

Die Mango in feine Scheiben schneiden und auffächern. Die Zuckerschoten waschen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Kräuterseitlinge putzen, gegebenenfalls das trockene Ende abschneiden und je nach Größe der Pilze in Scheiben oder Würfel schneiden. Achtung – nicht waschen.

Das Dressing
4

Für das Dressing 2 EL Öl, Chilisauce, Limettensaft, 1 gepresste Knoblauchzehe und Zucker mischen. Mit Salz, Pfeffer und Fischsauce abschmecken.

Die Buddha Bowl
5

Reisnudeln nach Packungsanweisung garen.

6

Währenddessen 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Kräuterseitlinge darin unter gelegentlichem Wenden goldbraun anbraten. Mit Salz un Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

7

Während die Pilze braten die Garnelen, abspülen, trocken tupfen und auf zwei Holzspieße stecken. 1 Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelenspieße zusammen mit der gehackten Knoblauchzehe beidseitig ca. 1-2 Minuten glasig anbraten. Anschließend mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Warm stellen.

8

Salat, fertig gegarte Reisnudeln, Mango, Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und Pilze auf zwei Schüsseln verteilen.
Mit Sprossen, Dressing und frisch gemahlenem Pfeffer toppen und zusammen mit den Garnelenspießen servieren.

Zutaten

 60 g trockene Reisnudeln
 2 Handvoll Salatmischung (verschiedene Blattsalate)
 ½ geschälte Mango
 70 g frische Zuckerschoten
 150 g Kräuterseitlinge
 3 Frühlingszwiebeln
 50 g Sprossen
 200 g White Tiger Garnelen von Escal Seafood
 4 EL Rapsöl
 5 EL Thai Sweet Chilisauce
 4 EL Limettensaft
 2 Knoblauchzehen
 2 TL braunen Zucker
 Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Fischsauce

Zubereitung

Vorbereitung
1

Die White Tiger Garnelen auftauen.

2

Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Sprossen waschen und ebenfalls abtropfen lassen. Alles beiseite legen.

3

Die Mango in feine Scheiben schneiden und auffächern. Die Zuckerschoten waschen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Kräuterseitlinge putzen, gegebenenfalls das trockene Ende abschneiden und je nach Größe der Pilze in Scheiben oder Würfel schneiden. Achtung – nicht waschen.

Das Dressing
4

Für das Dressing 2 EL Öl, Chilisauce, Limettensaft, 1 gepresste Knoblauchzehe und Zucker mischen. Mit Salz, Pfeffer und Fischsauce abschmecken.

Die Buddha Bowl
5

Reisnudeln nach Packungsanweisung garen.

6

Währenddessen 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Kräuterseitlinge darin unter gelegentlichem Wenden goldbraun anbraten. Mit Salz un Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

7

Während die Pilze braten die Garnelen, abspülen, trocken tupfen und auf zwei Holzspieße stecken. 1 Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelenspieße zusammen mit der gehackten Knoblauchzehe beidseitig ca. 1-2 Minuten glasig anbraten. Anschließend mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Warm stellen.

8

Salat, fertig gegarte Reisnudeln, Mango, Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und Pilze auf zwei Schüsseln verteilen.
Mit Sprossen, Dressing und frisch gemahlenem Pfeffer toppen und zusammen mit den Garnelenspießen servieren.

Bunte Buddha Bowl mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Zwei bunte Buddha Bowls mit White Tiger Garnelen von Escal Seafood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?