Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola

Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola

Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola

Granola selber machen - ganz einfach

Knuspermüsli, Frühstücksflocken, Flakes – die Möglichkeiten das eigene Frühstück bunter zu machen sind schier unendlich. Vorallem wenn es darum geht das ein oder andere Kilo zu verlieren bieten sich neben Brötchen, Brot und Co. bunte Breakfast Bowls förmlich an. Sie sind abwechslungsreich, durch Skyr, Quark oder Joghurt meist voller Proteine und mit ein wenig frischem Obst kleine Vitaminbomben. Perfekt also für einen ausgewogenen Start in den Tag.

Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola
Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola
Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola
Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola

Getreideflocken sorgen dabei oftmals für die notwendige Portion an Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Das Problem ist, dass gekaufte Produkte wie beispielsweise Knuspermüslis oftmals viel mehr Zucker enthalten als man auf den ersten Blick vermuten mag. So wird die morgendliche Leckerei schnell zum hüftgoldlastigen Ärgernis.

Doch verzichten muss man nicht. Granola, das dem industriell hergestellten Knuspermüsli zwar recht nahe kommt, aber trotzdem in Sachen Inhaltsstoffe punkten kann, ist in gut 20 Minuten komplett selbst gemacht und enthält keinen Industriezucker. Lediglich eine wesentlich kleinere Menge an Honig oder natürlichen Siruperzeugnissen. Ein weiterer unschlagbarer Vorteil ist, dass man alle Zutaten selbst bestimmen kann – Nüsse, Trockenfrüchte, Gewürze, Kakao – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Crunchy Bowl mit selbst gemachtem Granola

Etwas suchen?