Druckoptionen

Cremige Soybean-Pasta mit Cashew-Kokossoße und Zuckerschoten

Menge2 Portionen

Ihr liebt es in der Küche zu experimentieren und traut euch auch an neue Lebensmittel heran? Dann ist diese Pasta aus Soybeans mit Cashew-Kokossoße genau das Richtige für euch.

Cremige Soybean-Pasta mit Cashew-Kokossoße und Zuckerschoten

 160 g Soybean-Pasta von Edamama (trocken)
 140 g Zuckerschoten
 2 Frühlingszwiebeln
 2 TL Erdnussöl
 80 g Babyspinat
 6 EL Kokosmilch
 4 EL Cashewmus
 2 EL gehackte Cashewkerne
 Salz, Pfeffer
1

Zur Vorbereitung die Zuckerschoten in der Breite halbieren bzw. dritteln und die Frühlingszwiebeln
in Ringe schneiden. Den Spinat waschen und trocken schütteln.

2

Die Soybean- Pasta nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.

3

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebelringe sowie die Zuckerschoten kurz andünsten. Kokosmilch und Cashewmus zusammen mit 150 ml vom Kochwasser untermischen und gut verrühren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend warm stellen. Die Soße sollte nicht mehr aufkochen, da die Kokosmilch sonst Gefahr läuft auszuflocken.

4

Während die Pasta noch kocht die Cashewkerne fettfrei in einer beschichteten Pfanne rösten.

5

Nach Ende der Garzeit die Pasta abgießen und mit der noch warmen Soße und dem Babyspinat mischen.

6

Fertige Pasta auf zwei Teller verteilen und getoppt mit gerösteten Cashewkernen servieren.

Nährwerte

Portionen 2