Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße

[Beitrag enthält Werbung]

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße

Fingerfood ist weltweit der Partytrend! Mit diesen leckeren Gyoza Rind Teriyaki Taschen mit Erdnusssoße und Roastbeef seid ihr bei der nächsten Party auf der sicheren Seite, denn ob warm oder kalt serviert, sie versprechen löffelweise Hochgenuss.

Fingerfood - der Partytrend

Von kaum einer Party sind die leckeren kleinen Häppchen mittlerweile mehr wegzudenken. Fingerfood ist der Trend. Ob süß oder salzig, an kleinen Spießen oder auf Löffeln serviert, die kleinen Begleiter von Cocktail und Co. sind beliebter denn je und das mit netten Nebeneffekten.

Denn im Gegensatz zu großen Menüs braucht es für die kleinen Köstlichkeiten meist weder Geschirr noch Besteck. Servietten, kleine Spieße oder Anrichtlöffel reichen aus. Maxigenuss im Miniformat und das zu den verschiedensten Anlässen. Ob die Silvesterparty für Freunde, das Geburtstagsbuffet oder die Mitbringparty im Kindergarten – mit den Mini-Leckerbissen ist man immer auf der richtigen Seite.

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Fusion Food oder klassisch traditionelle Küche, Gebackenes oder auch Köstlichkeiten vom Grill, die einzige Bedingung für ungetrübten Genuss ist, dass die Häppchen auch in kalter Form schmecken.

Besonders gut geeignet sind aus diesem Grund alle Arten von gefüllten Crêpes oder Wraps, Rouladen oder Teigtaschen. Sie lassen sich oftmals einfach portionieren und schnell anrichten und sparen dadurch wertvolle Zubereitungszeit. Aber auch in Teile geschnittene Tartes, Quiches oder Pfannenfladenbrote mit leckeren Toppings sind als Fingerfood-Snacks sehr beliebt.

Für alle die auf jegliche Anricht – Hilfsmittel wie Spieße und Co. komplett verzichten wollen, bietet es sich an Cups, Tartelettes ohne Mini-Baskets selbst zu backen. Auch das stellt in der Mini-Welt kein Problem dar.

Kurzum im Miniformat werden alle maximal glücklich, und das völlig unabhängig vom persönlichen Geschmack.

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef
Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef

[Werbung] Gyoza Rind Teriyaki Teigtaschen von Steinhaus

Doch nicht nur Crêpes eignen sich perfekt als leckeres Fingerfood. Auch Gyoza – die halbmondförmigen japanischen Teigtaschen haben es längst über das Meer auf unsere Teller und dank Steinhaus auch in unsere Kühlregale geschafft. Ob traditionell gefüllt mit einer Mischung aus Schweinehackfleisch und Chinakohl oder wie in der neuesten Variante des Traditionsunternehmens “Rindfleisch – Teriyaki” – die japanischen Teigtaschen machen auf jeden Fall eine gute Figur.

Und das kommt nicht von ungefähr, denn die Steinhaus Qualitätsgarantie schmeckt man mit jedem Bissen. Für alle die gerne mehr über das Familienunternehmen aus dem Bergischen Land oder über die umfangreiche Produktpalette erfahren wollen, schaut doch mal bei Steinhaus direkt vorbei. Es lohnt sich!

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef
Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße

Doch ob wie Japan im Rahmen einer Gyoza-Party genossen oder als leckere Fingerfood – Häppchen bei eurer nächsten Silvester – Party serviert – die kleinen Teigtaschen sind in jedem Fall ein echter Hingucker.

Die Zubereitung ist dabei denkbar einfach und unkompliziert. Goldbraun in Öl gebraten und in Sojasoße gedippt oder in Kombination mit cremiger Erdnusssoße und Roastbeef – die japanische Köstlichkeit begeistert jeden.

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef

Autorkaleidoscopickitchen
BewertungSchwierigkeitAnfänger

Fingerfood ist weltweit der Partytrend! Mit diesen leckeren Gyoza Rind Teriyaki Taschen mit Erdnusssoße und Roastbeef seid ihr bei der nächsten Party auf der sicheren Seite, denn ob warm oder kalt serviert, sie versprechen löffelweise Hochgenuss.

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße und Roastbeef

Menge1 Serving
Kochzeit45 min

 3 Frühlingszwiebeln
 200 ml Rinderfond
 8 EL Kokosmilch
 8 EL Erdnussbutter
 3 TL Teriyaki Sauce
 1 TL Asiatische Fischsauce
 300 g Roastbeef (am Stück)
 3 EL Butterschmalz
 1 Beet Radieschenkresse
 Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Cayennepfeffer, Steakpfeffer

1

Zur Vorbereitung die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beiseitestellen. Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Für die Soße den Rinderfond in einem Topf erhitzen und Erdnussbutter und Kokosmilch unterrühren bis eine sämige Soße entsteht. Das Ganze sollte nun möglichst nicht mehr aufkochen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Kokosmilch gerinnt oder ausflockt.

3

Die Soße mit Teriyaki Sauce, Fischsauce, Cayennepfeffer, Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

4

2 EL Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Es empfiehlt sich hierfür eine Gusspfanne zu nutzen, da diese die besten Bratergebnisse liefert. Das Fleisch nun bei großer Hitze von beiden Seiten 1-2 Minuten scharf anbraten, sodass sich die Poren schließen und der Fleischsaft im Fleisch bleiben kann. Anschließend im Backofen bis zur gewünschten Garstufe fertig garen, mit Steakpfeffer würzen und warm halten.

5

Während das Fleisch im Ofen fertig gart, restliches Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Teigtaschen darin nach Packungsweisung 5 Minuten goldbraun braten.

6

Zum Anrichten die Soße auf 20 China Löffel verteilen. Die Teigtaschen dritteln, das Fleisch in dünne Streifen schneiden, diese gegebenfalls halbieren und alles zusammen auf den Löffeln anrichten. Mit Frühlingszwiebelringen, Radieschenkresse und Chiliflocken garniert servieren.

Zutaten

 3 Frühlingszwiebeln
 200 ml Rinderfond
 8 EL Kokosmilch
 8 EL Erdnussbutter
 3 TL Teriyaki Sauce
 1 TL Asiatische Fischsauce
 300 g Roastbeef (am Stück)
 3 EL Butterschmalz
 1 Beet Radieschenkresse
 Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Cayennepfeffer, Steakpfeffer

Zubereitung

1

Zur Vorbereitung die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beiseitestellen. Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Für die Soße den Rinderfond in einem Topf erhitzen und Erdnussbutter und Kokosmilch unterrühren bis eine sämige Soße entsteht. Das Ganze sollte nun möglichst nicht mehr aufkochen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Kokosmilch gerinnt oder ausflockt.

3

Die Soße mit Teriyaki Sauce, Fischsauce, Cayennepfeffer, Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

4

2 EL Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Es empfiehlt sich hierfür eine Gusspfanne zu nutzen, da diese die besten Bratergebnisse liefert. Das Fleisch nun bei großer Hitze von beiden Seiten 1-2 Minuten scharf anbraten, sodass sich die Poren schließen und der Fleischsaft im Fleisch bleiben kann. Anschließend im Backofen bis zur gewünschten Garstufe fertig garen, mit Steakpfeffer würzen und warm halten.

5

Während das Fleisch im Ofen fertig gart, restliches Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Teigtaschen darin nach Packungsweisung 5 Minuten goldbraun braten.

6

Zum Anrichten die Soße auf 20 China Löffel verteilen. Die Teigtaschen dritteln, das Fleisch in dünne Streifen schneiden, diese gegebenfalls halbieren und alles zusammen auf den Löffeln anrichten. Mit Frühlingszwiebelringen, Radieschenkresse und Chiliflocken garniert servieren.

Gyoza Rind Teriyaki mit Erdnusssoße


Etwas suchen?